· 

Der Countdown läuft - in wenigen Tagen geht es los!

Die Spannung steigt, in wenigen Tagen startet Christian Tiffert mit seinem Team zum zweiten Mal auf eine über 5.500 km lange Reise durch Russland. In den letzten Tagen gab und gibt noch einiges zu tun und vor allem mit kühlem Kopf unvorhergesehene Krisen zu managen.

 

Denn vor einer Woche sorgten Auslieferungsverzögerungen des Kraftfahrzeugbundesamtes (KBA) für Dieselfahrzeuge für dicke Schweißperlen auf der Stirn. Christians neuer MAN TGE, der auf die Anforderungen der russischen Straßenbegebenheiten und Christians Sicherheit sowie einen "komfortablen" Ein- und Ausstieg angepasst wurde, ist zwar fertig, kann aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens beim KBA aber nicht rechtzeitig zum Beginn der Reise ausgeliefert werden. Mit einer Ausnahmegenehmigung wäre erst Mitte August zu rechnen, also zu spät. 

 

Was nun? Fällt die Reise aus? Auf keinen Fall. Fährt Christian mit seinem alten Citroen Jumper? Zur Not würde das gehen. Dieser hat allerdings schon einige Jahre und die letzte Russland-Reise auf dem Buckel. Außerdem besitzt er keine Klimaanlage. Das heißt, bei Temperaturen von über 40℃ im Schatten, wie z.B. letztes Jahr in der Steppe Kalmückiens, steigt Christians Körpertemperatur locker auf 39℃ und dementsprechend fühlt er sich dann auch. 

 

Eine Krisensitzung mit MAN und Aufbauservice Petersen in Parchim bringt glücklicherweise eine andere Lösung. Christian bekommt ein Ersatzfahrzeug (mit Klimaanlage) zur Verfügung gestellt. Der Fiat Ducato wird noch auf den letzten Drücker umgebaut und soll heute getestet und abgeholt werden.

Gerade rechtzeitig, denn morgen werden die Autos beladen. Christians Assistenten starten mit den Autos bereits Freitagnacht, setzen per Fähre nach Helsinki und von dort nach St. Petersburg über. Einige Sachen sind bereits in Russland: ein mobiler Lifter, um Christian aus dem Rollstuhl und wieder zurück zu befördern, ein Duschrollstuhl sowie einiges an medizinischem Material. Die Sachen wurden im Anschluss seiner Reise im April in der Deutschen Botschaft in Moskau zwischengelagert und werden nun mit einem Transportunternehmen für kommenden Montag nach St. Petersburg gebracht.

 

Ein kleiner Eindruck, wie Christians Reisegepäck aussieht? Hier ein Foto vom Check-in für ein bis zwei Nächte im  Hotel: 

Christian wird am Montag, den 23. Juli 2018 nach St. Petersburg fliegen und hat bis dahin noch einiges zu tun. Wir berichten hier weiter. Also bleibt dran!