Was ist FIND YOUR ROAD?

Mein Name ist Christian Tiffert. Nach einem schweren Unfall vor sechs Jahren bin ich im vom Hals ab querschnittsgelähmt. Seitdem sitze ich in einem Elektrorollstuhl und werde rund um die Uhr von meinem Assistententeam betreut. Doch das hält mich nicht davon ab, selbstbestimmt mein Leben zu leben.

Um anderen Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu zeigen, dass auch ein Leben mit Behinderung lebenswert sein kann, habe ich im Jahr 2017 die Initiative FIND YOUR ROAD  gegründet. Mit mutigen und karitativen Projekten möchte ich anderen Menschen Mut machen, ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen.

Gemeinsam mit meinem Team, Partnern und Unternehmen möchte ich diese Botschaft in die Welt bringen. Wir sind dankbar über jede finanzielle und materielle Unterstützung bei unseren aktuellen und zukünftigen Projekten und Vorhaben. Vielen Dank!

Christian Tiffert

News und Termine


Christian Tiffert überquert asiatische Grenze (Russland, Tag 9)

Perm/Serow. Rolli-Tourist Christian Tiffert hat mit seinen zwei Transportern die asiatische Grenze überquert. "Es ist ein geiles Gefühl, aber es liegt noch viel vor uns", sagte der Rostocker. Der 42-Jährige war am 7. September mit zwei Transportern aus Rostock gestartet, um 7200 Kilometer quer durch Russland zu reisen. Das Video. 



Christian Tiffert zu Besuch bei Dorogoju Dobra (Video, Russland, Tag 8)

Kirow. Eine soziale Einrichtung in Kirow ermöglicht Kindern mit Autismus, Down-Syndrom und Kinderlähmung die Teilhabe an der Gesellschaft. Die Einrichtung war eine Initiative der Eltern, gefördert von der Stadt Kirow und dem Rotary Club Russland. Sie ist Vorbild für die Region und darüber hinaus. Das Video.

 



"Ein Unikaler Reisender aus Deutschland" - So berichten Russische Medien über Christian

Tscherepowez/Kirow. Diverse russische Meiden berichten über die Reise des Rolli-Touristen Christian Tiffert. Eine Onlinezeitung rief sogar kurz nach einem Treffen dazu auf, Christian bei seinem Gang über die Promenade aufzusuchen, weil dort die Chance bestehe, den Rostocker mit optimistischer Ausstrahlung zu treffen. Der Beitrag.




"Wir wollen mit Christian reisen" - der emotionalste Moment auf der Reise bisher (Russland, Tag 8)

Kirow. Christian und FIND YOUR ROAD haben eine soziale Einrichtung besucht, wie sie es selten in Russland gibt: Eltern von Kindern mit Autismus, Kinderlähmung und Down-Syndrom gründeten "Dorogoju Dobra" mit Unterstützung des Rotary Clubs Kirow. Dort lernen heute zirka 200 Kinder, das Leben in ihrer Heimat zu bewältigen. Der Beitrag. 



Ankunft in Kirow - Besuch bei Kindern mit Behinderung geplant (Russland, Tag 7)

Kirow. Gut 1100 Kilometer hat das Team seit der Abfahrt aus St. Petersburg zurückgelegt. „Die Straße war etwas besser als gestern“, meinte Christian Tiffert bei der Ankunft in Kirov. „Aber wir haben trotzdem gut aufgeholt.“ Inzwischen hat das Team die verlorene Zeit in St. Petersburg aufgeholt, das Erreichen der Stadt Surgut ist nicht gefährdet. In Kirov wird der Rostocker am Sonnabend über FIND YOUR ROAD berichten und eine soziale Einrichtung besuchen. „Doroguju Dobru“, eine vom Rotary Club Kirow geförderte Initiative kümmert sich um Kinder im Rollstuhl. 



Russische Romantik - HOLZHÄUSER UND VERLASSENE KIRCHEN  (RUSSLAND, TAG 7)

Goldene Kuppeln, Holzhäuser mit liebevoll verzierten Details und wenige Menschen - so sieht es in russischen Dörfern aus. Die Strecke zwischen Tscherepowez und Kirow ist so atemberaubend, dass die Truppe einen Foto-Stopp einlegen musste. Eine Bildergalerie dazu finden Sie in Kürze auf unserem Instagram-Account. 



Holprige Pisten, Schöne Natur und Eine Kleine Panne - FIND YOUR RoaD Erreicht Lesnoy Terem Araschewo (Russland, Tag 6)

FIND YOUR ROAD hat am 12. September das Dorf Lesnoj Terem Araschewo im Märchenwald erreicht. Schlaglöcher und Schotterpisten haben der Truppe im Sprinter auf dem Weg ordentlich zugesetzt. In Christians Minibus gab es eine kleine Panne: Die Luftpolsterung für den Sitz des Tetraplegikers ist ausgefallen. Doch das Problem konnte in der Werkstatt behoben werden. Jetzt steht eine kurze Pause an. 



FIND YOUR ROAD 2019 in ZAHLEN

Christian Tiffert hat seit seiner ersten Russlandreise vor drei Jahren um einiges aufgerüstet - die wichtigsten Nummern zum Roadtrip für euch im Überblick. Das Video. 

 



Ankunft in Tscherepowez (RUSSLAND, TAG 5)

Nach 700 Kilometern Fahrt hat das Team Tscherepowez erreicht. Die Industriestadt mit einem Stahl-und einem Chemiewerk hat zirka 300.000 Einwohner. Vor der Revolution war Tscherepowez (Finnisch Fischberg) eine bedeutendes Bildungszentrum. Heute tummeln sich hier Plattenbauten neben Sonnenblumen. Christian plant ein Treffen mit Journalisten und ein Frühstück mit Vertretern des Rotary-Klubs.



Christians ROadtrip durch Russland geht weiter - mit Leihwagen nach Tscherepowez (Russland, Tag 5)

Nach vier Tagen in St. Petersburg geht es weiter bei FIND YOUR ROAD 2019 - nach Tscherepowez. Ein neuer Leihwagen ersetzt den Citroën Jumper, bis dato einer der beiden Transporter von FIND YOUR ROAD. Zuvor hatte ein neues Gesetz für Ärger am Zoll gesorgt. Der Beitrag.



Im Rolli durch St. Petersburg, Eine Fahrt mit Christian Tiffert (Russland, Tag 4)

Hotels mit Sowjetflair, verschlossene Tore, hohe Bordsteinkanten und eine noch höhere Hilfsbereitschaft. Der Beitrag. Auf welche Hürden Christian auf seiner Russlandreise trifft, erfahrt ihr regelmäßig auf Youtube. FOLGE 1 im Video. 



„Wo bekommen wir die 10.000 Euro her?“ - Der Kampf um den Transporter (Russland, TAG 3)

Ein vor wenigen Monaten neu eingeführtes Gesetz hat die Einreise eines der zwei Spezialfahrzeuge von FIND YOUR ROAD 2019 verkompliziert. Um den Citroën Jumper durch die Grenze zu bekommen, muss eine Kaution aufgebracht werden. Nicht nur deren Höhe, sondern auch die Überweisung von Deutschland nach Russland ist ein Problem. Der Beitrag. 



"Christian zeigt, dass es möglich ist" - Treffen mit Rotary-Klub (Russland, Tag 3)

Der Rostocker Christian Tiffert hat sich mit Mitgliedern der örtlichen Rotary-Vereinigung getroffen. Eine in St. Petersburg lebende Ehrenamtlerin berichtet, dass es in Russland in Sachen Barrierefreiheit vorangeht. Der Beitrag.



Problem am Zoll - nur ein Transporter Passiert die Grenze (RUSSLAND, TAG 2)

Rolli-Tourist Christian Tiffert (42) ist wohlbehalten in St. Petersburg angekommen. Bei den Transportern gab es ein Problem: Nur der MAN TGE ist am Sonnabend durch den Zoll gekommen. Die Reise ist gefährdet. Der Beitrag. 



Rolli-Tourist Christian Tiffert in St. Petersburg eingetroffen (Russland, Tag 1)

Der 42-jährige Rostocker Christian Tiffert ist am Sonnabend in St. Petersburg angekommen. In den nächsten vier Wochen will er 7200 Kilometer quer durch Russland reisen. Zusammen mit zwei Spezialtransportern und einem Team aus Pflegern reist der Tetraplegiker von St. Petersburg ins nordostrussische Surgut. 



Vor der Reise in Rostock - DIE PflegeR Berichten

Was der Roadtrip für einen Tetraplegiker bedeutet, das berichten die Pfleger in regelmäßigen Beiträgen. Teil 1: Markus über die Organisation des Teams und den Trainingsplan von Christian. Das Videointerview. 



Christians ROADTRIP 2019 STARTET

 

Pojechali! 30 Tage, 7000 Kilometer, 8 Begleiter, 1 Rolli - Christian Tiffert startet sein neues Abenteuer. Es geht wieder nach Russland. Der Beitrag. 

 

 




Christians Botschaft zum InternationaleN Tag der Querschnittlähmung

Die Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel, die Künstlerin Frida Kahlo, der Rollstuhlskater Aaron Fotheringham, der Rennfahrer Alessandro „Alex“ Zanardi  - sie haben gezeigt, wie viel im Leben mit Behinderung ♿️ möglich ist. Zum Internationalen Tag der Querschnittlähmung hat Christian eine persönliche Videobotschaft.



Vor der Reise - Im Rolli durch Rostock

Vor seiner Reise traf der Journalist Christopher Braemer den Gründer von FIND YOUR ROAD. Auch wenn Christian beim Interview etwas nass wurde, erzählte er etwas über seine Mission bei der Russlandreise 2019. Und darüber, wie er seinen Alltag meistert. Das Video.


Spenden für Jennet

Jennet lebt in Moskau, ist Künstlerin und besucht nun für ein Jahr eine Rostocker Kunstschule. Unterstützen Sie ihr Vorhaben mit einer Spende, unten auf dieser Seite.   



Die dritte Reise: Wo geht es hin?

In Diesem Video erzählt Christian, wie seine Rreiseroute dieses Jahr aussieht und welchen besonderen Zweck Find-Your-Road 2019 erfüllt.

 

Das Video finden Sie hier.



Ostseezeitung 18.07.19

Die Ostseezeitung berichtet über Christians dritte Russlandreise.

 

Den Link zum Artikel finden Sie hier.



Spendenaufruf

Die Grenzen sind im Kopf. Der Rest ist Leidensfähigkeit und Organisation. Mit diesem Motto unternimmt Christian Tiffert mit seinem Team im September zum dritten Mal eine Reise durch Russland. Als Tetraplegiker ist er nach einem Unfall vom Hals abwärts gelähmt, kann weder Arme noch Beine bewegen. Mit seiner Reisen möchte er darauf aufmerksam machen, dass man auch mit Behinderung Freude am Leben haben und Abenteuer erleben kann, von den Abenteuern unzugänglicher – bzw. unbefahrbarer – Gebäude und Wege im Alltag einmal abgesehen.  

 

Die Aufmerksamkeit gilt dabei nicht nur ihm und seiner Reise, sondern dem Anliegen seiner Initiative „FIND YOUR ROAD.“ In Zusammenarbeit mit dem „Rotary Club Moskau“ und vielen engagierten Helfern, setzt er sich für mehr Normalität im Umgang zwischen Menschen mit und ohne Behinderung ein und unterstützt integrative Projekte.

 

Der Rotary Club ermöglicht nun in Zusammenarbeit mit „FIND YOUR ROAD“ der 17-jährigen Moskauerin Jennet Bazarova einen einjährigen Aufenthalt in Rostock. Die Malerin und angehende Journalistin ist von der Glasknochenkrankheit betroffen und wird hier eine Ausbildung machen.

Mehr von ihr gibt es auf dieser Seite, vorausgesetzt, ihr Browser hat eine Übersetzungsfunktion, oder Sie, oder jemand den Sie kennen, kann Russisch. Youtube übersetzt Ihnen via Untertitel auf jeden Fall dieses Video.

  

Möchten auch Sie sich mit Ihrem Unternehmen an „FIND YOUR ROAD“ beteiligen, dann nutzen Sie unser Kontaktformular, oder spenden Sie direkt via PayPal. Mit weniger als einem Euro pro Kilometer wäre schon viel getan. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen Teil des diesjährigen Abenteuers.  



Fünf Tipps

30 Tage, 7000 Kilometer – die dritte Reise durch Russland steht bevor. Was für sich allein schon nach einer Herausforderung klingt, ist es erst recht für einen Tetraplegiker. Im September ist es wieder soweit. Hier erzählt Christian über die fünf Dinge, auf die es dabei besonders ankommt.



Der M.A.N.  auf dem Testparcours

Christian Tifferts dritte Reise nach Russland steht bevor und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wir sind auf dem Weg zu einer Teststrecke, wo das neue Fahrzeug mit Sonderausstattung, ein MAN TGE, jenseits befestigter Straßen einem ausführlichen Stresstest unterzogen werden soll. 

 

Den ganzen Beitrag finden Sie hier.

 

 



Aufenthalt der "Sonnennoten" in Rostock

Nach dem gelungenen Konzert der "Sonnennoten" im Rostocker Rathaus, haben die Kinder noch zwei weiter schöne Tage in der Hansestadt verbracht. 

Erfahren Sie mehr über das Konzert und den Aufenthalt der Kinder →hier.

 

8.12.2018



Marineball 2018

Die Marine hat wieder zum Ball eingeladen und zu diesem Anlass besuchte Christian am 30.11.2018 das Neptun Hotel in Warnemünde. Es ist jedes Mal ein besonderes Erlebnis unter den rund 500 Gästen alte Bekannte wiederzusehen und neue Bekanntschaften zu schließen. Die alte Uniform steht ihm auch noch ganz gut und so verbrachte er den Abend mit seiner Assistentin Jette und vielen alten und neuen Geschichten von hoher See.

 

8.12.2018



Reiseblog online

Um euch bei spannenden und interessanten Geschichten und Informationen während Christian Tiffert's Reise durch Russland auf dem Laufenden zu halten, haben wir hier auf der Website einen neuen Blog eröffnet. Abhängig von der Internetverbindung in Russland ist alle ein bis zwei Tage mit neuen Einträgen zu rechnen. Bleibt also dran! → Hier geht's zum Blog mit den ersten Beiträgen.

 

18.07.2018



MDR Selbstbestimmt, 18.11.2018

Unter dem Motto Selbstbestimmt gibt es von der gleichnamigen Sendereihe des MDR nun einen Beitrag von Christian Tiffert und seinen zwei Russlandreisen zu sehen.

 

Den Beitrag und das Video finden Sie hier.

 

24.11.2018



NDR Nordmagazin, 14.07.2018

Christian Tiffert war am 14.07.2018 als Studiogast im NDR Nordmagazin. Das Magazin, das landesweit in Mecklenburg Vorpommern ausgestrahlt wird, berichtete über seine Projekte, was ihn antreibt und sein Vorhaben, im Sommer 2018 wieder nach Russland zu fahren. 

 

 

Dieses Video ist zwischenzeitlich nicht verfügbar.

 

24.11.2018



Auf ein Neues: Russland 2018

Die Eckdaten für unsere neue Reise im Rahmen von FIND YOUR ROAD stehen fest: Vom 23. Juli bis zum 21. August 2018 werden wir auf einer neuen Route durch Russland Hilfsprojekte für behinderte Kinder in Russland besuchen, um auf ihr Schicksal aufmerksam zu machen und die vielen Bemühungen der Zivilgesellschaft Russland zu würdigen. Und wir möchten erneut zeigen, dass auch körperlich schwer Behinderte so eine Reise auf sich nehmen können. Mit dabei sind ein Team von Assistenten und ein Kameramann. Hier erfahrt ihr mehr über unsere Reise →.

09.06.2018



Nächste öffentliche Vorträge

Christian Tiffert:

Reisebericht "Mit dem Rolli durch Russland"

 

Nächste Termine folgen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eindrücke von der Reise gibt es auch im Blog von 2017.



Behindertensportfest in Hamburg Bergedorf

Auf dem diesjährigen Behindertensportfest in Hamburg Bergedorf am 1. Juni 2018, organisiert vom Unfallkrankenhaus Boberg und dem Deutschen Behindertensportverband, gab es die Gelegenheit zum Blasrohrschießen. Christian Tiffert freute sich über die Teilnahme: "Vor sechs Jahren war ich nach meinem Unfall zur Rehabilitation im Querschnittsgelähmtenzentrum des Unfallkrankenhauses. Ich freue mich sehr, auf dem Sportfest einige bekannte Gesichter wieder zu treffen, die mir in der schweren Zeit nach meinem Unfall sehr geholfen haben."

03.06.2018


Erstes Problem am Zoll

Ankunft in Tscherepowez

Fahrt nach Perm (Russland, Tag 8)